Das ökumenische Hilfenetz Niederrad

Das ökumenische Hilfenetz ist eine gemeinsame Initiative der ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde, der kath. Gemeinde Mutter vom Guten Rat und des Caritas-Quartiers-managements im kommunalen Programm „Soziale Stadt - Neue Nachbarschaften“. Pfarrerin Angelika Detrez von der Paul-Gerhardt-Gemeinde und ihr kath. Kollege Pfarrer Werner Portugall stellten das Hilfenetz vor.

Das Büro in der Goldsteinstraße 14b ist Anlaufstelle für alle, die längerfristig oder auch nur vorübergehend Hilfe im Haushalt benötigen: alte, kranke oder behinderte Menschen, unabhängig von Alter, Lebensform, Nationalität, sozialem Status. Hier können auch Familien Hilfe finden, zum Beispiel wenn die Eltern nach einem Unfall oder wegen Krankheit den Haushalt nicht mehr alleine versorgen können.

Der Preis für eine Stunde Hilfe beträgt 12,54 €. Es muss im Einzelfall geklärt werden, ob die Möglichkeit zu einer Kostenübernahme durch eine Versicherung oder einen anderen Kostenträger besteht. Geleistet wird die Hilfe von Helferinnen und Helfern, die durch ihre Tätigkeit zu einem niedrigen Einkommen etwas hinzu verdienen können. Ihr Stundenlohn beträgt 8 €.

Öffnungszeiten des Büros Hilfenetz

dienstags:
15.00 bis 17.00 Uhr
donnerstags:
09.00 bis 12.00 Uhr

Ansprechpartnerin

Frau Karin Greis

Ökumenisches Hilfenetz Niederrad
Goldsteinstraße 14b
60528 Frankfurt

Telefon: 069 / 67 72 53 10
Mobil:    0178/ 198 19 44
E-mail:   Hilfenetz-Niederrad@remove-this.web.de